November 30, 2009 0 Blog Toni Bernd Schlack
white and brown long coated small dog

Weihnachtsmärkte im Schwarzwald 

Der in Baden-Württemberg gelegene Schwarzwald ist Deutschlands größtes, zusammenhängendes Mittelgebirge. Die Vielfalt der Natur lockt ganzjährig zahlreiche Touristen in die Gegend.

Zur Adventszeit werden in den zahlreichen Groß- und Kleinstädten des Schwarzwalds stimmungsvolle Weihnachtsmärkte veranstaltet. 
Das Flanieren zwischen Imbissständen, Zuckerbäckern und Manufakturen sorgt über vier Wochen vor dem Fest für Vorfreude und Einstimmung auf den Heiligen Abend. Die Erwachsenen genießen die unterschiedlichsten Punschkreationen und die Kinder erfreuen sich an Fahrgeschäften und Zuckerwatte.
Das Basteln im Advent hat seit jeher Tradition in deutschen Wohnzimmern und so sind auch die unterschiedlichsten Produkte auf dem Christkindlmarkt zu finden. Neben diversen Kerzen, und Fensterbildern erfreut sich der Herrnhuter Stern großer Beliebtheit. Er symbolisiert den Stern von Bethlehem, der den heiligen drei Königen den Weg zum Geburtsort Jesu Christi gewiesen haben soll. Die Geschichte des Herrnhuter Sterns geht auf das Jahr 1821 zurück, als er in Niesky zur 50 Jahrfeier der Unitäts-Knabenanstalt das erste Mal aufgehängt wurde. Benannt ist er nach der Herrnhuter Brüdergemeinde aus der Oberlausitz.

Ein Highlight der Weihnachtsmärkte im Schwarzwald stellt der Freiburger in der Franziskanerstraße dar. Er überzeugt durch ein enormes Angebot für Kinder. Diese haben die Möglichkeit bei unterschiedlichen Anbietern entweder Plätzchen zu backen, Kerzen zu ziehen und auch deren professionelle Herstellung zu verfolgen und Windlichter zu bemalen.
Jeden Sonntag wird ein Stand mit geschnitzten Krippenfiguren aufgebaut, diese sind lebensgroß und bieten einen wahrlich festlichen Anblick.
Mit seinen 125 verschiedenen Ständen lässt der Freiburger Weihnachtsmarkt keine Wünsche offen und bietet durch seine täglichen Zusatzprogramme regelmäßige Abwechslung.

Der Christkindlesmarkt auf dem Marktplatz in Karlsruhe sorgt neben den üblichen Ständen und Angeboten mit einer großen Eislaufbahn auf dem Friedrichsplatz für den sportlichen Ausgleich nach all den Schlemmereien. Jung und Alt amüsieren sich zu Musik und Lichterspielen und eine angeschlossene, beheizte Lounge sorgt für ausreichend Erholung und Verpflegung .
Ein Highlight in den Augen der Kinder ist der jeden Sonntag auftretende Kasperle und die Möglichkeit des Plätzchenbackens.
Das bunte, vielfältige Angebot sorgt 4 Wochen lang für Weihnachtsvorfreude, wechselndes Abendprogramm lässt den Markt immer wieder aufs Neue in seinem Glanz erstrahlen.

Wenn alle Weihnachtsmärkte des Landes ihre Tore geschlossen haben beginnt der Triberger Weihnachtszauber.
Vom 25.12- 03.01.2010 verwandelt er den gefrorenen Triberber Wasserfall in ein atemberaubendes Lichtermeer. Das Showprogramm reicht von Musik bis zur spektakulären Feuershow. 
Selbstverständlich sind auch hier regionale Manufakturen und Spezialitätenhändler zu finden. Das klassische Speisenangebot ist ebenso vertreten wie diverse Glühweinkreationen.
Der Weihnachtszauber in Triberg ist die schönste Möglichkeit eine besinnliche Weihnachtszeit Revue passieren zu lassen und ein perfekter Einstieg ins hoffentlich frohe neue Jahr 2010.

weihnachtsbaumland.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert